Freitag, 22. März 2019

Einladung zur Hochzeit

Die Tochter einer lieben Freundin geht heiraten diesen Sommer und da hab ich für sie ein paar Musterkarten zusammengestellt. Es sollten auf jeden Fall Kordel, Federn, Tags. Spitze oder Spitzenband und Schleierkraut zum Einsatz kommen - also eher etwas rustikal verspielt und Vintage.
 
Das hier ist jetzt eine der Musterkarten, die ich gefertigt habe:
Die Grundkarte ist aus Flüsterweiß stark und der erste Aufleger savannefarben.
Für den zweiten Aufleger habe ich meinen alten Hintergrundstempel "I love lace" ausgepackt und ein Stück Savannekarton mit Flüsterweiß bestempelt.
 
Dann habe ich noch zwei Schmetterlinge aus dem Set "Schmetterlingsglück" mit Versamark auf Transparentpapier gestempelt, weiß embosst und auf das süße Spitzenkränzchen aus dem Set "Spitzendeckchen" geklebt.
Noch ein Tag unter dem Schmetterling befestigt und etwas Kordel um den Aufleger wickeln und fertig ist die Karte. Auf den 'Tag könnte jetzt das Datum oder die Namen des Brautpaares gestempelt werden. Ich habe es jetzt erst mal weiß gelassen.
Ach ja - da ich kein Schleierkraut zu Hand hatte, musste unser Buchsbäumchen leider ein paar Blättchen lassen.....
 
Diesen tollen geschwungenen Hochzeitsstempel findest du übrigens im Set "Segensfeste".
 
 
 






Bald ist die Sale-a-Bration zu Ende. Also denkt an meine nächste Sammelbestellung und sichert euch noch tolle Gratisprodukte!

So jetzt aber ab in den Garten die Sonnenstrahlen genießen. Habt ein schönes Wochenende.

Liebste Grüße,
Esther

Montag, 18. Februar 2019

Anleitung Teebüchlein ohne kleben


Hallo Ihr Lieben,

wie versprochen habe ich hier eine Anleitung für das Teebüchlein, welches mein Teammitglied Daniela am letzten Teamtreffen für uns dabei hatte.
Ich habe die Maße etwas abgeändert, damit der süße Hase auch Platz darauf hat.
Das andere Maß gebe ich euch demnächst noch durch. 

Ihr benötigt ein Stück Farbkarton (ich hatte mich für Flüsterweiß stark entschieden)
mit den Maßen 13,5cm x 28,5cm

Das falzt ihr wie folgt:
Kurze Seite anlegen und jeweils rechts und links bei 2,5cm falzen
Lange Seite anlegen und falzen bei 10,5cm, 21cm und 26,5cm.

Dann sollte euer Karton so aussehen:



 
Nun schneidet ihr euch wie folgt die Laschen:
 

 
 
Die Ecken an der unteren Schiebelasche könnt ihr mit einem Eckenrunder abrunden.
Faltet dafür schon die Lasche nach Innen, dann passt das Papier auch in die Stanze.

 



Schön alle Falzlinien nachfalten mit einem Falzbeil und alle Laschen nach Innen legen, bis auf die untere Einstecklasche mit den abgerundeten Ecken.


 

Diese wird dann einfach in das andere Ende eingeführt. Fertig ist euer Teemäppchen.
 

 
 
 
 
Innen in den Laschen könnt ihr dann ein Teebeutel und Schokolade verstauen.
 


So sieht es dann befüllt von Innen aus:
 
 
 

Die Vorderseite könnt ihr dann beliebig ausdekorieren
Ich habe einfach ein Stück Flüsterweiß mit den Maßen 7,7cm x 9,7cm
genommen und mit den Punktestempeln aus dem Set "Voller Schönheit" in
Blütenrosa und Savanne bestempelt.

Und dann mit dem süßen Hasen aus dem Stempelset "Fable Friends" dekoriert.
 
 
 
Ich hoffe, meine Anleitung ist verständlich, wenn ihr Fragen dazu habt, meldet euch einfach.
Viel Spaß beim Nachbasteln! :-)
Liebste Grüße, Esther



Sonntag, 17. Februar 2019

Teebüchlein ohne Kleben

Hallo ihr Lieben, 

Daniela hatte beim letzten Teamtreffen ein tolles Goodie für uns dabei: ein Teebüchlein, dass nicht geklebt, sondern nur gefaltet und zusammengesteckt wird. 

Ich habe die Maße etwas abgeändert damit der süße Hase aus den Stempelset „Fable Friends“  darauf  Platz hat und es passt sogar noch ein kleines Täfelchen Schokolade rein. 

So sieht es von vorne aus: 


Und so von der Seite:



Verwendet habe ich den starken Farbkarton in Flüsterweiß, den normalen Karton Flüsterweiß und einen Streifen Savanne. Außerdem noch die Blends in Savanne und Blütenrosa.

Und weil ich endlich auch einmal die silbern verpackten Kekse aufhübschen wollte, hab ich hier noch einen Ostertaler für euch. 😃


Eine Anleitung zu dem Teebüchlein werde ich in den nächsten Tagen noch einstellen.

Euch noch einen schönen Sonntag Abend. 

Liebste Grüße, 
Esther 


Freitag, 15. Februar 2019

Froschkönig


Seit Wochen schon lag hier bei mir der süße Frosch in seiner Schachtel und wartete förmlich darauf, von mir wachgeküsst zu werden. 😃
Jetzt endlich bei meinem letzten Workshop war es dann soweit - ich hatte eine Double-Z-Card vorbereitet und da durfte er gleich drei mal auf die Karte hüpfen.


Vielleicht könnt ihr es erkennen, in der Faltung links hat sich noch eine kleine Geldtasche versteckt. 





Den rechten Frosch habe ich  mit dem schwarzen Stampin‘ Write Marker eingefärbt da ich ihn ohne das Fahrrad stempeln wollte. Alternativ könnte man den Stempel auch auseinander schneiden, aber das versuche ich in der Regel zu vermeiden. 





Die Frösche könnt ihr beliebig colorieren, hier das Kerlchen hat ein kariertes Bäuchlein, die anderen haben ein paar Punkte erhalten. 

Wenn euch das Set auch so gut gefällt wie mir - dann könnt ihr es jetzt im Rahmen der SAB erwerben: einfach eine Bestellung über 60€ aufgeben und schon erhält ihr den Froschkönig gratis dazu. 

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Liebste Grüße,
Esther


Dienstag, 12. Februar 2019

Karten für die Niederbexbacher Landfrauen

 
 
Bienen sind das Markenzeichen der Niederbexbacher Landfrauen und als ich dann den Auftrag erhielt, einen Satz Geburtstagskarten zu fertigen, war somit klar, was unbedingt auf die Karten drauf musste... :-)
 
 
 
 
 
 
Von SU gibt es derzeit keine Bienen-Stanzen aber zum Glück hat Frau ja die Cameo.
Ich hoffe mein Kärtchen gefällt euch.
 
Als nächstes gibt es dann einen Kurzbericht über den gestrigen Workshop.
 
Liebste Grüße,
Esther
 

Sonntag, 10. Februar 2019

Die Saarstempler und die Seifenblasentechnik




So - do simma widda! Mit neue Bastelideä un saarländischem Gebabbel. Die do Tour dräht sisch alles um die Seifeblooseteschnig.
Domit losse sich rischdisch dolle Hinnagründ gestallde.

Die Technik ist so Hammer!!! Vor allem weil sich immer wieder neue Muster ergeben und keine Karte aussieht wie die andere. 




Eigentlich wollte ich zuerst einen rosaroten Hintergrund gestalten und hatte mir schon meine Seifenblasenlösung mit Kussrot angerührt. Die war dann aber so grell - fast schon Neonpink - dass ich umgeswitcht bin auf Jade.

Und da vorgestern endlich das heiß ersehnte Produktpaket "Geburtstagsdetails" bei mir eingetroffen ist, musste ich das natürlich sofort ausprobieren und dabei ist dann dieses Kärtchen entstanden.

Un noch e kleenie Schachdel - mo gugge, was ich do e rinn mache, awwa Schokolaad geht jo eigenlich imma, odda? Do hannisch ah e Streife Babier mit de Seifebloose ingefärbd un dann mit de neie Främlids "Bestickte Rechtecke" ausgestanst.






Ich finde es immer schön, zu einer Karte auch ein passendes Schächtelchen zu verschenken. Noch ein kleines Fläschchen Sekt dabei und schon hat man eine richtig liebevolle, persönliche Kleinigkeit für die Nachbarin, die Arbeitskollegin oder einen anderen, lieben Menschen, dem man eine kleine Freude bereiten möchte.




Aber jetzt zur Technik:

Ich habe mir eine Seifenlösung hergestellt aus einem ordentlichen Esslöffel Duschgel und knapp zwei Esslöffeln Wasser. Man kann auch Spüli mit etwas Öl und Wasser verwenden, aber da wurden bei mir zumindest die Blasen nicht so schön. Und ich hatte das Gefühl, dass das Papier wesentlich nasser ist mit Spüli und sich mehr wellt als mit Duschgel.

Außerdem riecht es mit Duschgel jetzt in meinem Bastelkeller herrlich nach Magnolien und Oriental :-D
Aber probiert am besten selbst einmal aus, was euch mehr liegt.

Also ihr gebt das Duschgel mit dem Wasser in ein Schälchen und gebt noch ein paar Tropfen der Farbe hinzu, mit der ihr euren Hintergrund gestalten möchtet. Dann verrührt ihr das Ganze leicht, bis sich die Zutaten schön vermischt haben.  



Un jetzt fangd de Spass erschd ahn: Jetzt bloose na mim Strohhalm gaaaanz lang in die Lösung eninn, biss na e rischdisch hoa Bersch Seifebloose hann.




Dann schiewena es Babier unna die Seifebloose un lehn´s zum Trockne ab. Isch zum Beischpieel han´s uff e Zeicheblock geleht.




Ihr müsst ein bisschen aufpassen - wenn die Seifenblasen platzen, dann spritz das leicht und dabei kann man sich auch ein paar Spritzer auf der Kleidung einfangen und / oder auf dem umliegenden Material. Ich zum Beispiel musste den Deckel meiner Schachtel noch einmal machen, weil ich sie zu nah an dem Stück Papier mit den Seifenblasen liegen hatte und sie nachher ganz verspritzt war.

Ich hatte es auch zuerst mit dem Seidenglanz-Papier versucht, allerdings fand ich das Ergebnis auf dem normalen Flüsterweiß viel schöner.
Und deshalb hab ich noch ein Kärtchen gemacht.





Sieht der Hintergrund nicht mega cool aus? Also ich bin total verliebt in diese Technik!





Awwa jetzt gehn emol weida zum Christiane un guggen mol, was das Scheenes gemacht hat. Alle hop - machens gudd!


www.christianespapierkunst.de


Und hier nochmal alle Teilnehmer auf einen Blick:

Esther - www.kreativpapier.com (hier seid ihr gerade)
Christiane - www.christianespapierkunst.de
Lena - www.kreativbrunnen.de
Astrid - www.mipamias.de
Stephanie - www.papierfreundin.de
Anja - www.anjasstempelfeeling.de


Sonntag, 3. Februar 2019

Kurzanleitung Bordürentechnik / Männerkarte zum 60.ten Geburtstag


Hallo Ihr Lieben,
ich hatte ja schon erzählt, dass Tanja eine tolle Pop-up-panel-Card mit uns am Teamtreffen gemacht hat und da die Anleitung so leicht war - im Gegensatz zu der, die ich mir mal im WWW dazu angeschaut hatte, musste ich gleich noch eine machen.
Und da ich auch noch einen Kundenauftrag zum 60ten Geburtstag für einen Mann bekam, hab ich das gerade miteinander verknüpft. :-)
Natürlich kam dafür gleich das neue Set "Werkstattworte" und das tolle Designerpapier "In der Werkstatt" von SU zum Einsatz.


Die Karte wird mit einer Banderole zusammengehalten und wenn man diese abzieht,
kommt beim Aufklappen das tolle Innenleben der Karte zum Vorschein.
Die Karte habe ich in Flüsterweiß, Meeresgrün, Schiefergrau und Anthrazit gehalten, passend zum Designerpapier.


Wenn ihr die Zahnräder beim Durchnudeln durch die BigShot nicht komplett mit den Plexiglasscheiben bedeckt sondern nur einen Teil, dann könnt ihr euch so eine Bordüre ausstanzen, wie ich es hier im unteren Teil der Karte getan habe.
Dafür legt ihr die Framelits auf euren Karton....


dann legt ihr die zweite Plexiglasscheibe nicht komplett auf die Framelits drauf sondern nur auf den Teil, den ihr ausstanzen möchtet.....




Ihr müsst dabei beachten, dass die abgeschrägte Kante der Platte nicht durchstanzt, den müsst ihr also mitrechnen....
Dann nudelt ihr euer Aufbau durch die BigShot und das war es dann auch schon. :-)




Diese Technik könnt ihr im Prinzip mit allen Framelits machen, die euch gerade gefallen.Wenn ihr Fragen dazu habt, meldet euch einfach.






Ich hoffe, meine Kärtchen gefällt euch.

Liebste Grüße, Esther