Mittwoch, 5. Oktober 2016

Geschrumpft

Ihr Kinners - ich hab die Schrumpf-Folie für mich entdeckt. Ist die so Hammer!!!
Und was man damit alles machen kann, mir gehen tausend Ideen durch den Kopf. Aber jetzt zeig ich euch erst mal, was es mit der Schrumpf-Folie auf sich hat.
 
Ihr stempelt euer Motiv auf die raue Seite der Folie und zwar mit wasserfester Stempelfarbe, ganz wichtig, sonst habt ihr die Farbe auf den Fingern und überall sonst, wo sie nicht hingehört, nur auf der Folie nicht mehr. Am Besten ihr benutzt StazOn Stempelfarbe. Damit klappt es wunderbar.
 
So - ihr stempelt also euer Motiv auf die Folie, stanzt das Teil mit der entsprechenden Stanze aus und dann erhitzt ihr es mit dem Heißluftfön. Keine Angst, die Folie schrumpelt erst total vor sich hin und zieht sich ganz zusammen aber kurz vor Fertig sozusagen entschrumpelt sie sich etwas und dann müsst ihr nur noch das Teilchen etwas glattdrücken - fertig.
 
Hier zeige ich euch mal eine Halloween-Geschenktüte, die ich oben im schwarzen Tüll mit den kleinen Schrumpeldis aufgehübscht habe.
Rechts daneben seht ihr das gleiche Motiv in Originalgröße. Ist das nicht oberhammer cool?
Ich bin so begeistert. Und das macht so einen Spaß.




Nur nochmal zum Vergleich, hier das gleiche Motiv - einmal geschrumpft und einmal in Originalgröße:



Aus den Miniaturen könnt ihr auch Schmuck herstellen, Ohrringe, Armbandanhänger, etc. oder Schlüsselanhänger.
 
Ihr müsst das unbedingt auch mal ausprobieren und mir berichten, was ihr so damit gemacht habt.
Ich freue mich auf eure Werke.
 
 
 
Liebste Grüße,
Esther






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen